Johannesschule Erkrath

  Die Johannesschule wird schöner  
 

Am Tag der Wirtschaft (21.09.2018) war viel los in der Johannesschule. Im Schulgarten und auf dem Pausengang wurde intensiv gearbeitet. Zahlreiche Helfer aus der Wirtschaft kamen auch in diesem Jahr, um die Johannesschule schöner zu machen. Aber auch die Kinder der Johannesschule haben fleißig mitgeholfen. Hüpf- und Rechenspiele wurden auf den Boden gemalt. Im Schulgarten wurde ein Beet in Form eines Bootes neu gebaut und bepflanzt.

Die Kinder der Homepage-AG sind als Reporter aktiv gewesen und haben einige Helfer interviewt. Hier sind ihre Berichte:

 
 

Wir, Florian und Lukas, haben am Tag der Wirtschaft Mona interviewt. Sie hat keine Kinder an der Johannesschule, aber sie wollte trotzdem helfen. Sie malt ein Krakenhüpffeld. Eigentlich arbeitet Mona im Labor. Dort hat sie nette Kollegen. In ihrer Freizeit macht sie viel Sport. Sie lebt in Heiligenhaus.

von Lukas (3a) und Florian (4b)

 
 

Wir sind am Tag der Wirtschaft herumgegangen und durften interviewen. Wir haben ein Mädchen namens Lana interviewt. Sie malt auf den Treppen, weil es ihr Spaß macht, die Schule zu verschönern und weil sie den Kindern eine schöne Schule geben möchte. In ihrer Freizeit turnt sie gerne. Wir danken Lana für ihr Gespräch.

von Leyan und Jule (beide 4a)

 
 

Ein großes DANKESCHÖN an alle Helfer:

  • Mit 20 Helfern war die Firma charles river vertreten.

  • Herr Hink ist Dachdecker und hat das neue Hochbeet gespendet und beim Aufbau geholfen.

  • Die Firma Schminke hat die Farben und den Lack zum Schutz der Spiele gespendet.

  • Auch Herr Jost Wagner, brainbox, Herr Dirk Berle, Commerzbank, Frau Birgit Richardt, Stadt Erkrath, haben uns tatkräftig unterstützt.

  • Zusätzlich hat der Förderverein der Johannesschule mitgeholfen.

  • Und natürlich die Kinder, Lehrerschaft und Mitarbeiter der Johannesschule!

 

 

 
     
       
       

 




Copyright © johannesschule-erkrath.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok