Drucken
Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 152
 

Die Bundesjugendspiele in der Johannisschule

Bei den Bundesjugendspielen war ich beim Ballwurf nicht so gut, in den anderen Disziplinen schon besser. Wir mussten alle 800 m rennen. Ich musste dann auch gegen zwei von meiner Klasse 50m rennen. Der erste war Pierre. Der war mir aber zu schnell, danach musste ich gegen Ernest rennen, weil er keinen Gegner hatte. Wir mussten auch in den Sand springen. Ich bin 3,58m gesprungen. Zum Schluss mussten wir komische Spiele spielen, die sehr witzig waren. Wir mussten versuchen, den Ball auf die andere Seite zu bringen. Der Ball musste mit unseren Beinen festhalten werden. Danach habe ich mit einem Hokeyschläger den Tennisball durch Hütchen geschossen.

 Philipp, Klasse 4a

 

 
     
   

Ich und die ganze Schule waren bei unserem Sportfest. Wir mussten gegeneinander laufen, dann auch noch werfen und auch noch zum Weitsprung. Die dritten und vierten Klassen mussten zwei Runden laufen. Das hat sehr viel Spaß gemacht.

Marlene, Klasse 3b

 

 
     
   

Die 3 und die 4 Klasse mussten einen 800m-Lauf machen. Die ganze Johannesschule musste: Weitwurf,Weitsprung und 50m Lauf. Ich hatte richtig Seitenstiche. Dann musste ich gegen meine Freundin Maria laufen.

Vivien, Klasse 3a

 

 
     
 

Die 3. und 4. Klassen mussten 800m laufen. Ich habe sehr viel geschwitzt. Beim Weitwurf war ich sehr gut. Ich habe bis 30m geworfen und dann noch bis 40m. Das war sehr gut. Beim Lauf war ich fast gut. Mir ging fast der Atem aus, aber es ging. Ich musste gegen Paula antreten.

Steffi, Klasse 3a

 
     
 

Bei den Bundejugendspielen mussten die dritten und die vierten Klassen 800m laufen. Wir mussten auch springen und werfen. Am anstrengendsten war, dass man gegen einen Partner läuft. Zwischendurch haben wir Spiele gespielt.

Eure Alwina, Klasse 4b