Johannesschule Erkrath

 
  Auftakt zur Kinderrechte-Kampagne    
 

Eine ganz besondere Ehre wurde der Johannesschule am 07.05. zuteil.

Zum Auftakt der Kinderrechte-Kampagne nahmen vier Kinder des dritten Schuljahrs der Johannesschule als Paten eine Kinderrechte-Tasche bei einer Auftaktveranstaltung im Neanderthal Museum entgegen. Mit dieser Tasche arbeiteten die Schülerinnen und Schüler zu dem wichtigen Thema Kinderrechte.

Ein entscheidender Bestandteil dieser Arbeit lag darin, sich zunächst einmal über die Rechte bewusst zu werden, eigene Bedürfnisse zu artikulieren und sich auszutauschen. Bereits innerhalb der ersten Unterrichtsstunden wurde das enorme Potential deutlich, das in den Kindern schlummerte und nun zum Vorschein trat.

Als erste Erkrather Schule durften die Kinder der Johannesschule die Aufgaben lösen, die in einem extra für die Kampagne entwickelten Workbook zu bearbeiten waren.

   
       
 

   
  Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Veranstaltung im Neanderthal Museum    
       
  Unter Anleitung von Frau Siebert und durch die dankenswerte Unterstützung durch Frau Bleichert vom SKFM-Erkrath entwickelten die Kinder tolle Ideen und formulierten mitunter Beiträge, die uns Erwachsene sprachlos und stolz zurück ließen.     
     
  Schirmherr MdL Manfred Krick, Andrea Bleichert (SKFM), Henning (3b), Christopher Flor (Kollegium Johannesschule), Malou (3a), Jannik (3a) und Anna (3b) bei der Übergabe der Kinderrechte-Tasche vor dem Museum.    
       
   Die Taschen werden bis zum Weltkindertag am 20. September unterwegs sein und danach den jeweiligen Stadtoberhäuptern und der Bürgermeisterkonferenz zugeführt. So können die Kinder einen Beitrag leisten und ihr Recht auf Mitbestimmung in bemerkenswerter Art und Weise vorbringen.    
       
     
  Malou und Jannik (3a)    

 




Copyright © 2014 - johannesschule-erkrath.de